Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Helga und Michael

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1968
Produktionsfirma: Dr. Cämmerer-Filmprod.
Länge: 96 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 1.11.1968

Darsteller: Ruth Gassmann (Helga), Felix Franchy (Michael), Elfi Rüter (Junge Mutter), Hildegard Linden (Ärztin), Christian Fredersdorf (Vater), Ursula Mellin (Mutter)

Produzent: Roland Cämmerer

Regie: Erich F. Bender

Drehbuch: Erich F. Bender, Roland Cämmerer, Klaus E.R. von Schwarze

Kamera: Fritz Baader, Erdmann Beyer, Eberhard Burcik

Musik: Karl Barthel

Schnitt: Malva Stöhr, Ilse Wüstenhöfer

Inhalt

Fortführung der Helga"-Thematik mit dem Akzent auf Fragen zur sexuellen Partnerschaft. Gezeigt wird die Entwicklung des Kindes bis zu den Schwierigkeiten in der jungen Ehe. Die Einleitung unterrichtet über sexualhygienische Artikel. Einige Paare mit Problemen beim Eheberater werden dem harmonischen Paar Helga und Michael gegenübergestellt, das die sexuelle Partnerschaft schon vom Vorspiel an beherrscht. Eine zeichnerisch demonstrierte Physiologie des Geschlechtsaktes beendet die gutgemeinte, aber (nicht nur in den Spielszenen) simpel und hölzern geratene Aufklärungslektion."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)