Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Haut

Originaltitel: LA PELLE

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Italien/Frankreich
Produktionsjahr: 1980
Produktionsfirma: Opera/Gaumont
Länge: 111 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 27.8.1981

Darsteller: Burt Lancaster (General Cork), Marcello Mastroianni (Curzio Malaparte), Claudia Cardinale (Prinzessin Caracciola), Ken Marshall (Jimmy Wren), Alexandra King (Deborah Wyatt), Carlo Giuffrè (Mazullo)

Regie: Liliana Cavani

Drehbuch: Liliana Cavani, Robert Katz

Kamera: Armando Nannuzzi

Musik: Lalo Schifrin, Roberto de Simone

Schnitt: Ruggero Mastroianni

Vorlage: Curzio Malaparte

Inhalt

Am Ende des Zweiten Weltkrieges wird Neapel nach der Landung der fünften amerikanischen Armee zum Schauplatz der Prostitution in allen Lebenslagen. Um über die Runden zu kommen, trägt jedermann buchstäblich oder im übertragenen Sinne seine Haut zu Markte: die Frauen verkaufen ihren Körper, die Männer ihre Ideale, die Gesellschaft verspielt die Chance eines Neubeginns. Inszeniert nach Motiven des bekannten Skandalromans von Curzio Malaparte, gleitet der episodisch erzählende Film rasch in spekulativen Voyerismus und effekthascherische Schockeffekte ab. Nur ansatzweise werden so Mechanismen und Motive bewußt gemacht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)