Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Matrose wider Willen (1921)

Originaltitel: A SAILOR-MADE MAN

Komödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1921
Produktionsfirma: Associated Exhibitors
Länge: 60 Minuten
Erstauffuehrung: 10.2.1980 ZDF

Darsteller: Harold Lloyd (Der Junge), Mildred Davis (Das Mädchen), Noah Young, Dick Sutherland, Gus Leonard, Charles Stevenson

Regie: Fred Newmeyer

Drehbuch: Hal Roach, Sam Taylor, H.M. Walker, Jean Havez

Kamera: Walter Lundin

Inhalt

Harold Lloyd in der Rolle eines reichen Nichtstuers, der sich als Matrose verdingt, um dem Vater des geliebten Mädchens zu beweisen, daß er auch arbeiten kann. So kommt es, daß sich die drei in einer orientalischen Hafenstadt wiedertreffen, wo das Mädchen in den Harem eines Maharadschas entführt wird und von Lloyd befreit werden muß. Obwohl nicht als abendfüllender Spielfilm konzipiert, überzeugt Lloyds erster Langfilm durch seine geschickte Steigerung origineller Gagsequenzen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)