Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Hand in der Falle

Originaltitel: LA MANO EN LA TRAMPA

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Argentinien/Spanien
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: Angel/Union
Länge: 89 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 9.11.1965 ARD/15.4.1966 Kino/7.11.1970 DFF 1

Darsteller: Francisco Rabal, Elsa Daniel, Leonardo Favio, Maria Rosa Gallo, Berta Ortegosa, Hilda Suarez

Regie: Leopoldo Torre Nilsson

Drehbuch: Beatriz Guido, Ricardo Muñoz Suay, Leopoldo Torre Nilsson, Ricardo Luna

Kamera: Alberto Etchebehere, Juan Julio Baena

Musik: Attilio Cascales, Cristóbal Halffter

Vorlage: Beatriz Guido

Inhalt

Eine Internatsschülerin entdeckt während der Ferien in ihrem Elternhaus eine auch nach des Vaters Tod vor ihr verborgen gehaltene Tante, die vor langen Jahren von ihrem Verlobten verlassen wurde. Demselben Mann, dessen Treulosigkeit geheimgehalten werden sollte, verfällt nunmehr auch das Mädchen. Der Film porträtiert in bemerkenswerten Einzelheiten eine in ihren provinziellen Konventionen erstarrte Gesellschaftsschicht, wobei seine scharfe Kritik an der Fassadenmoral in tiefen Pessimismus mündet.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)