Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Hunde

Originaltitel: LES CHIENS

Drama

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1979
Produktionsfirma: A.J.Films/A.M.S.Productions/Les Films de la Drouette/Pacific
Länge: 100 Minuten
Erstauffuehrung: 9.8.1985 ZDF

Darsteller: Gérard Depardieu (Morel), Victor Lanoux (Dr. Henri Féret), Nicole Calfan (Elisabeth Barrault), Anna Gaylor (Madame Colin), Denyse Roland (Madame Gauthier), Fanny Ardant (Schwester), Gérard Caillaud (Inspektor Laborde)

Regie: Alain Jessua

Drehbuch: André Ruellan, Alain Jessua

Kamera: Etienne Becker

Musik: René Koering, Michel Portal

Schnitt: Hélène Plemiannikov

Inhalt

Ein Hundezüchter versucht, durch gezielte Hundedressur in einer Trabantenstadt die Macht zu übernehmen. Ein Attentat aus persönlicher Rache setzt seiner Herrschaft ein Ende. Eine sehr suggestiv angelegte, niederdrückende Parabel um Selbstverteidigung, die in ihr Gegenteil umschlägt. Zugleich eine politische Reflexion über die Verwandlung demokratischer Prinzipien in autoritär-diktatoriale Verhaltensweisen und faschistoide Führerstaaten. Die politische Botschaft wird durch die etwas vordergründige Inszenierung sowie einige soziologische Allgemeinplätze abgeschwächt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)