Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Nora (1972)

Originaltitel: A DOLL'S HOUSE

Drama, Frauenfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: World Film Services/La Boétie
Länge: 107 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 26.10.1973/24.1.1975 Kino DDR/6.11.1976 ARD/25.12.1977 DFF 2

Darsteller: Jane Fonda (Nora Helmer), David Warner (Torvald Helmer), Trevor Howard (Dr. Rank), Delphine Seyrig (Kristine Linde), Edward Fox (Nils Krogstad)

Produzent: Joseph Losey

Regie: Joseph Losey

Drehbuch: David Mercer

Kamera: Gerry Fisher

Musik: Michel Legrand

Schnitt: Reginald Beck

Vorlage: Henrik Ibsen

Inhalt

Die verwöhnte Nora wird sich ihrer Unselbständigkeit als verspieltes Besitzstück ihres Mannes, des Bankdirektors Torvald Helmer, bewußt und zieht spontan die Konsequenz: Indem sie ihre Familie verläßt, bricht sie mit dem verlogenen Ritual der Gesellschaft, um durch eigene Lebenserfahrung ihre Persönlichkeit zu entwickeln. Feinnervige, poesievolle Umsetzung des Bühnenstücks von Ibsen, wobei Loseys Inszenierung ohne Pathos eigene Interpretationsmöglichkeiten vermittelt. Eine meisterliche Literaturverfilmung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)