Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

In den Fängen der Madame Sin

Originaltitel: MADAME SIN

Science-Fiction-Film

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1971
Produktionsfirma: Independent Artists
Länge: 90 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 5.10.1972

Darsteller: Bette Davis (Madame Sin), Robert Wagner (Anthony Lawrence), Denholm Elliott (De Vere), Gordon Jackson (Commander Cavendish), Dudley Sutton (monk), Catherine Schell (Barbara), Pik-Sen Lim (Nikko), Paul Maxwell (Connors), Al Mancini (Fischer), Roy Kinnear (Makler)

Produzent: Julian Wintle, Lou Morheim

Regie: David Greene

Drehbuch: David Greene, Barry Oringer

Kamera: Anthony B. Richmond

Musik: Michael Gibbs

Schnitt: Peter Tanner

Vorlage: Lou Morheim, Barry Shear

Inhalt

Eine geheimnisvolle und machtlüsterne Frau versucht, von einer Küsteninsel aus die Weltherrschaft zu gewinnen, benutzt medizinisch-chemische Erfindungen für ihre Ziele und entführt Menschen und Unterseeboote. Science-Fiction-Film, läppisch und spannungslos inszeniert; inhaltlich hohl, nur äußerlich aufwendig.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)