Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Immer wenn es Nacht wird

Verweistitel: Sklavinnen des Lasters

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: Achtmann
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 1.12.1961

Darsteller: Jan Hendriks (Bobby Elkins), Hannelore Elsner (Elke Gerdes), Karin Kernke (Karin Klausen), Walter Wilz (Dr. Goetz), Elisabeth Volkmann (Kitty), Almut Berg (Lollo), Adeline Wagner (Mady)

Produzent: Josef A. Vesely

Regie: Hans-Dieter Bove

Drehbuch: Christoph Baal, Klaus-Peter Schulze

Kamera: Erich Küchler

Musik: Wolfgang Röhrig

Schnitt: Horst Rossberger, Anette Hunaeus

Inhalt

Der geschlechtskranke Sohn eines berühmten Hautarztes steckt zwei seiner Freundinnen an. Er findet später bei einem Unfall den Tod, die durch ihn verursachten Konflikte werden nach Art scheinheiliger Sittenfilme gelöst. Ein miserabler Film, dilettantisch in der Machart. (Alternativtitel: Sklavinnen des Lasters")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)