Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Im Reich der Leidenschaft

Originaltitel: AI NO BOREI

Kriminalfilm, Literaturverfilmung, Melodram

Produktionsland: Japan/Frankreich
Produktionsjahr: 1978
Produktionsfirma: Oshima/Argos
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 6.4.1979

Darsteller: Kazuko Yoshiyuki (Seki), Tatsuya Fuji (Toyoji), Takahiro Tamura (Gisaburo), Takuzo Kawatani (Hotta), Masami Hasegawa (Oshin)

Produzent: Anatole Dauman

Regie: Nagisa Oshima

Drehbuch: Nagisa Oshima

Kamera: Yoshio Miyajima

Musik: Toru Takemitsu

Schnitt: Keiichi Uraoka

Vorlage: Itoko Nakamura

Auszeichnungen

Cannes (1978, Bester Regisseur – Nagisa Oshima)

Inhalt

Die Frau eines Rikschamannes verliebt sich in einen jüngeren Soldaten; gemeinsam ermorden sie den Ehemann und werden daraufhin ebenso von Gerüchten wie von bösen Erscheinungen heimgesucht, bis die Justiz das Verbrechen entdeckt. Der Film des Japaners Oshima (Im Reich der Sinne", 1976) ist eine nicht enden wollende Leidenschafts- und Mordgeschichte traditioneller Schule. Außergewöhnlich schön fotografiert, bleibt er an der Oberfläche des Dramas, so daß sich ein leicht spekulativer Zug in den Vordergrund drängt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)