Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Verschenktes Glück

Originaltitel: TRI VETERANI, Verweistitel: Die Prinzessin mit der langen Nase

Kinderfilm, Literaturverfilmung, Märchenfilm

Produktionsland: CSSR
Produktionsjahr: 1983
Produktionsfirma: Filmstudio Barrandov
Länge: 96 Minuten
FSK: ab 6
Erstauffuehrung: 5.4.1985 Kino DDR/28.7.1985 HR/NDR/West 3/17.2.87 DFF2

Darsteller: Rudolf Hrusínsky (Pankrác), Josef Somr (Servác), Petr Cepek (Bimbác), Julius Sabinsky (Pikola), Vida Skalska (Bosana), Milan Lasica (Zöllner)

Regie: Oldrich Lipsky

Drehbuch: Zdenek Sverák, Oldrich Lipsky

Kamera: Jirí Macák

Musik: Jaroslav Uhlír

Vorlage: Jan Werich

Inhalt

Märchenfilm über die verführerischen Kräfte von Geld und Macht: Drei ehemalige Soldaten ziehen nach dem Dreißigjährigen Krieg orientierungslos durch die Lande. Als eines Nachts drei Kobolde erscheinen und ihnen unter anderem einen Zauberzylinder schenken, mit dem sie sich alles außer Geld wünschen können, könnte für die drei ein ruhiges Leben in Wohlstand beginnen; doch am Ende stehen sie mit leeren Händen da. Hintergründiges, einfallsreich inszeniertes Märchen voller Poesie, das sich in seiner Aussage eher älteren Kindern erschließen dürfte. (Westdeutscher Fernsehtitel: Die Prinzessin mit der langen Nase")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)