Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Rückkehr zum Planet der Affen

Originaltitel: BENEATH THE PLANET OF THE APES

Aus der Serie Planet der Affen: Planet der Affen (1967) (1967), Rückkehr zum Planet der Affen (1969), Flucht vom Planet der Affen (1971), Eroberung vom Planet der Affen (1972), Die Schlacht um den Planet der Affen (1973)

Literaturverfilmung, Science-Fiction-Film

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1969
Produktionsfirma: Apjac/Fox
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 1.5.1970/10.11.2001 DVD-Box
DVD-Anbieter: Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Charlton Heston (Taylor), James Franciscus (Brent), Kim Hunter (Zira), Linda Harrison (Nova), Thomas Gomez (Minister), Paul Richards (Mendez), Maurice Evans (Dr. Zaius), Victor Bruno (Fetter Mann), James Gregory (Ursus), Jeff Corey (Caspay), Thomas Gomez (Priester)

Produzent: Arthur P. Jacobs

Regie: Ted Post

Drehbuch: Paul Dehn, Mort Abrahams

Kamera: Milton Krasner

Musik: Leonard Rosenman

Schnitt: Marion Rothman

Effekt: L.B. Abbott, L.B. Abbott, Art Cruikshank, Art Cruikshank

Vorlage: Pierre Boulle

Inhalt

Ein amerikanischer Astronaut sucht seinen verschollenen Kollegen, verspätet sich dabei um 2000 Jahre und gerät in die inzwischen eingetretene Gesellschaftsordnung der Affenmacht, deren die letzten Menschen nur noch durch totale Selbstzerstörung und Zündung der göttlichen" Atombombe Herr werden. Der Fortsetzungsfilm ist nicht mehr so beklemmend satirisch wie der Vorgänger, aber im Rahmen der Serie nicht ohne Reiz."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)