Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mutter und Kind

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1933
Produktionsfirma: Tofa
Länge: 89 Minuten
Erstauffuehrung: 5.1.1934

Darsteller: Henny Porten, Peter Voß, Wolfgang Keppler, Elisabeth Wendt, Werner Pledath

Produzent: Hans Conradi

Regie: Hans Steinhoff

Drehbuch: Robert A. Stemmle

Kamera: Karl Puth

Musik: Richard Ralf

Schnitt: Ludolf Grisebach

Vorlage: Friedrich Hebbel

Inhalt

Nach einem Gedicht von Hebbel: eine schlichte Hausangestellte in einer norddeutschen Pension wird von einem Sägewerksarbeiter geschwängert, heiratet und nimmt für ihr Kind alle Schicksalsschläge hin. Von vorzüglichen Mitwirkenden umgeben, zieht Henny Porten alle Register ihres Ausdrucksvermögens - rührend, ohne rührselig zu werden, und fesselnd zugleich.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)