Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Morgen in Alabama

Politthriller

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1983
Produktionsfirma: FFAT/Pro-ject
Länge: 126 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 30.3.1984/5.7.1985 Kino DDR

Darsteller: Maximilian Schell (Landau), Robert Aldini (Werner Kranz), Lena Stolze (Jessica Kranz), Wolfgang Kieling (Watergate), Reinhard Kolldehoff

Produzent: Inge Richter

Regie: Norbert Kückelmann

Drehbuch: Norbert Kückelmann, Thomas Petz, Dagmar Kekulé

Kamera: Jürgen Jürges, Renato Fortunato

Musik: Markus Urchs

Schnitt: Siegrun Jäger

Auszeichnungen

Berlin (1984, Silberner Bär für gelungene filmische Darstellung eines akuten Problems unserer Zeit – Norbert Kückelmann)

Inhalt

Ein Rechtsanwalt deckt im Laufe seiner Ermittlungen die Hintergründe eines politischen Attentats auf, kann aber aus Mangel an Beweisen nicht die Freilassung des rechtsradikalen Täters verhindern, der bald einen weiteren Terroranschlag begeht. Versuch eines deutschen Politthrillers, der differenziert und kenntnisreich das Verhältnis von individueller Schuld und staatlichem Justizsystem und den ungenügenden Mitteln der Beweisermittlung und -führung darstellt. Das Bestreben des Films, seine Thesen kinogerecht aufzubereiten, fällt indes unbeholfen und klischeebeladen aus. Vor allem die Verbindung zwischen den beruflichen und privaten Problemen des Helden wirkt überfrachtet und nimmt dem Thema einiges an Brisanz.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)