Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mord mit kleinen Fehlern

Originaltitel: SLEUTH

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: Palomar Pictures International
Länge: 138 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 31.8.1973/4.11.1983 DFF 1

Darsteller: Laurence Olivier (Andrew Wyke), Michael Caine (Milo Tindle), Alec Cawthorne (Inspektor Doppler), Margo Channing (Marguerite), John Matthews (Detective Sgt. Tarrant), Teddy Martin (Police Constable Higgs)

Produzent: Morton Gottlieb

Regie: Joseph L. Mankiewicz

Drehbuch: Anthony Shaffer

Kamera: Oswald Morris

Musik: John Addison

Schnitt: Richard Marden

Vorlage: Anthony Shaffer

Inhalt

Ein Kriminalschriftsteller spielt mit dem Geliebten seiner Frau ein Mörderspiel nach dem Schema seiner Romane, bis aus dem Spiel Ernst wird. Verfilmung eines Zwei-Personen-Stücks, die mit intelligenten Dialogen, elegant-pointierter Darstellung und einer ungemein souveränen Regie brilliert; zugleich eine Parodie auf den englischen Kriminalroman und eine tiefer gehende Auseinandersetzung mit dem Grenzbereich zwischen intellektuellem Spiel und mörderischem Ernst. Gescheite und genüßliche, nur zuletzt von einigen Längen gedehnte Unterhaltung. (Neuverfilmung: "Mord mit kleinen Fehlern", 2007)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)