Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Brillanten

Komödie, Kriminalfilm, Liebesfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1937
Produktionsfirma: Ufa
Länge: 82 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 22.10.1937/24.6.1954 ARD/1.3.1971 DFF 1

Darsteller: Hansi Knoteck (Mimi Huygens), Viktor Staal (Piet Maartens), Hilde Körber (Tine), Hans Brausewetter (Willem Teierling), Hans Olden (Viktor Lamont)

Produzent: Erich von Neusser

Regie: Eduard von Borsody

Drehbuch: Emil Burri, Walter Forster

Kamera: Günther Anders

Musik: Lothar Brühne

Schnitt: Marianne Behr

Inhalt

Kriminalfilm um das rätselhafte Verschwinden eines wertvollen Brillantschmucks, der, als Bürgschaft für Spielschulden eines berühmten Tänzers hinterlegt, zum Motor verbrecherischer Machenschaften wird. Zwischen einem Luxusspielclub in San Francisco und Amsterdamer Grachtenidylle angesiedelter unterhaltsamer Film mit typischen Elementen des Ufa-Vorkriegskinos: kriminalistisches Doppelgängermotiv, spiritistisches Ablenkungsmanöver, lockere Liebeskomödie.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)