Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Mädchen auf dem Brett

Drama, Sportfilm

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1966/67
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Roter Kreis""
Länge: 96 Minuten
Erstauffuehrung: 17.2.1967 Kino DDR/14.11.1969 DFF 1

Darsteller: Christiane Lanzke (Katharina), Klaus Piontek (Peter), Hannjo Hasse (Klemm), Monika Woytowicz (Claudia), Irene Korb (Katharinas Mutter)

Produzent: Heinz Herrmann

Regie: Kurt Maetzig

Drehbuch: Ralph Knebel

Kamera: Erich Gusko

Musik: Gerhard Rosenfeld

Schnitt: Brigitte Krex

Inhalt

Eine junge Kunstspringerin versagt beim entscheidenden Sprung. Der Film zeigt, wie sie diesen ersten Misserfolg ihres Lebens innerlich verarbeitet und wie ihr dabei Menschen ihrer Umwelt bewusst und unbewusst helfen. Thematisch reizvoll, aber künstlerisch wenig dramatisch und darstellerisch etwas dürftig.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)