Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mondo Cannibale

Originaltitel: IL PAESE DEL SESSO SELVAGGIO

Aus der Serie Mondo Cannibale: Mondo Cannibale (1972), Mondo Cannibale, 2. Teil - Der Vogelmensch (1976), Mondo Cannibale, 3. Teil - Die blonde Göttin der Cannibalen (1980)

Abenteuerfilm

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: Roas/Medusa
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 6.4.1973

Darsteller: Ivan Rassimov, Me-Me Lay, Prasitsak Singhara, Sulallewan Suxantat, Ong Ards

Regie: Umberto Lenzi, Umberto Lenzi

Drehbuch: Francesco Barilli, Massimo D'Avack

Kamera: Riccardo Pallottini

Musik: Daniele Patucchi

Inhalt

Ein englischer Journalist gerät in Nordthailand in die Hände eines primitiven Dschungelstammes. Nach seiner Integration in die Welt der Eingeborenen verzichtet er darauf, in die Zivilisation zurückzukehren. Mit angeblichen volkskundlichen Rekonstruktionen durchsetzter Abenteuerfilm, der Kintopp-Elemente und Spekulationen mit Schocks verbindet, die er besonders aus der Darstellung von Kannibalismus bezieht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)