Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mit der Faust in der Tasche

Originaltitel: I PUGNI IN TASCA

Drama

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1965
Produktionsfirma: Doria
Länge: 108 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 5.12.1969/30.11.1968 BR III

Darsteller: Lou Castel (Alessandro), Paola Pitagora (Giulia), Marino Masé (Augusto), Liliana Gerace (Mutter), Pierluigi Troglio (Leone)

Produzent: Enzo Doria

Regie: Marco Bellocchio

Drehbuch: Marco Bellocchio

Kamera: Alberto Marrama

Musik: Ennio Morricone

Schnitt: Aurelio Mangiarotti

Auszeichnungen

Locarno (1965, Bester Regisseur – Marco Bellocchio)

Inhalt

Die zur surrealistischen Groteske zugespitzte Geschichte einer italienischen Bürgerfamilie, deren Mitglieder, obwohl seelisch wie körperlich vom Verfall gezeichnet, zwanghaft ihren hohlen Konventionen huldigen. Nur der mißratene Sohn rebelliert gegen den Terror der Wohlanständigkeit und befreit sich durch Mord und Totschlag von seinen Verwandten, um am Ende selbst Opfer der schleichenden Dekadenz zu werden. Marco Bellocchios Regiedebüt erzählt von der nahezu hoffnungslosen Situation der italienischen Nachkriegsgeneration, die sich mit anarchischer Zerstörungswut ihre Unabhängigkeit von psychischen und sozialen Zwängen verschaffen will. Ein wütendes Pamphlet von beeindruckender Radikalität und Konsequenz.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)