Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mrs. Miniver

Originaltitel: MRS. MINIVER

Aus der Serie Mrs. Miniver: Mrs. Miniver (1942), Ihr Geheimnis (1950)

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1942
Produktionsfirma: MGM
Länge: 130 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 21.10.1960

Darsteller: Greer Garson (Mrs. Kay Miniver), Teresa Wright (Carol Beldon), Walter Pidgeon (Clem Miniver), Richard Ney (Vin Miniver), May Whitty (Lady Beldon), Henry Travers (Mr. Ballard), Reginald Owen (Foley)

Produzent: Sidney Franklin

Regie: William Wyler

Drehbuch: Arthur Wimperis, George Froeschel, Claudine West, James Hilton

Kamera: Joseph Ruttenberg

Musik: Herbert Stothart

Schnitt: Harold F. Kress

Vorlage: Jan Struther

Auszeichnungen

Oscar (1943, Bester Film – Sidney Franklin), Oscar (1943, Beste Hauptdarstellerin – Greer Garson), Oscar (1943, Beste Nebendarstellerin – Teresa Wright), Oscar (1943, Beste Regie – William Wyler), Oscar (1943, Beste Kamera: SW – Joseph Ruttenberg), Oscar (1943, Bestes Drehbuch nach einer literarischen Vorlage – George Froeschel), Oscar (1943, Bestes Drehbuch nach einer literarischen Vorlage – James Hilton), Oscar (1943, Bestes Drehbuch nach einer literarischen Vorlage – Claudine West), Oscar (1943, Bestes Drehbuch nach einer literarischen Vorlage – Arthur Wimperis)

Inhalt

In einem Dorf nahe bei London versucht eine Mittelstandsfamilie, mit dem Kriegsgeschehen fertig zu werden. Ein zur Zeit der deutschen Luftangriffe entstandener Film. Im Rahmen einer menschlich ansprechenden Familiengeschichte drängt Wylers Regie die Absicht, die USA auf den Krieg einzustimmen, soweit zurück, daß ein künstlerisch beachtliches Drama von allgemeiner Bedeutung entstand. (Fortsetzung: Ihr Geheimnis", 1950) "


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)