Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mr. Smith geht nach Washington

Originaltitel: MR. SMITH GOES TO WASHINGTON

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1939
Produktionsfirma: Columbia
Länge: 120 Minuten
Erstauffuehrung: 21.5.1978 ZDF/1.2.2001 DVD
DVD-Anbieter: Columbia TriStar Home (FF, Mono engl./dt.)

Darsteller: James Stewart (Jefferson Smith), Jean Arthur (Saunders), Claude Rains (Senator Paine), Edward Arnold (Jim Taylor), Guy Kibbee (Gouverneur Hopper), Thomas Mitchell (Diz Moore), Eugene Pallette (Chick McGann), Beulah Bondi (Ma Smith), H.B. Warner (Senator Fuller), Harry Carey (Senatspräsident)

Produzent: Frank Capra

Regie: Frank Capra

Drehbuch: Sidney Buchman

Kamera: Joseph Walker

Musik: Dimitri Tiomkin

Schnitt: Gene Havlick, Al Clark

Vorlage: Lewis R. Foster

Auszeichnungen

Oscar (1940, Beste Story – Lewis R. Foster)

Inhalt

Der kämpferische Idealismus eines naiven aufrichtigen Mannes, den parlamentarische Drahtzieher für einen willfährigen Strohmann halten, reinigt den amerikanischen Senat von Korruption und Schiebertum. Capras berühmte Gesellschaftssatire, die sich für Demokratie und Freiheit des Individuums einsetzt, überzeugt vor allem durch die gelungene Mischung von Scherz und Ernst sowie die hervorragende Darstellung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)