Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Missile X

Originaltitel: CRUISE MISSILE, Verweistitel: Cruise Missile

Spionagefilm

Produktionsland: BR Deutschland/Spanien/Italien/USA/Iran
Produktionsjahr: 1979
Produktionsfirma: Eichberg/Cinelux-Romano/Mundial/Cineluce/Noble/F.P.D.C./A.S.N. Ashtiany
Länge: 94 Minuten
Erstauffuehrung: 1982 Video

Darsteller: Peter Graves (Alex Franklin), Curd Jürgens (Baron), Karin Schubert (Russin), Michael Tietz (Italiener), Michael Dante (Amerikaner), Tina Barker (Italienerin), John Carradine (Professor Nicolajeff)

Produzent: Elio Romano, A.S.N. Ashtiany

Regie: Leslie H. Martinson

Drehbuch: Elio Romano, Clarke Reynolds

Kamera: Claudio Catozzo

Musik: Alberto Baldan Bembo

Schnitt: Bärbel Göbbl

Inhalt

Ein machthungriger Spielbankbesitzer, der mit einer sowjetischen Atomrakete den Weltfrieden bedroht, kann erst durch gemeinsames Agieren der Geheimdienste der USA und der UdSSR in letzter Minute unschädlich gemacht werden. Spannungsarmer Film, der abgestandene Agentenklischees aneinanderreiht; unglaubwürdig und schwach gespielt. (Fernsehtitel: Cruise Missile".)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)