Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Milo Milo

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland/Griechenland
Produktionsjahr: 1979
Produktionsfirma: von Vietinghoff/pro-ject/ZDF/Art Editions
Länge: 103 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 23.11.1979

Darsteller: Mario Adorf (Gastwirt Thanassis), Andréa Ferréol (Aphrodite), Julien Guiomar (Louis), Veruschka von Lehndorff (Barbara), Andreas Katsulas (Nicolo)

Regie: Nikos Perakis

Drehbuch: Nikos Perakis, Matthias Seelig, Vassilis Alexakis, Christopher Doherty, Veith von Fürstenberg

Kamera: Dietrich Lohmann

Musik: Nikos Mamangakis

Schnitt: Siegrun Jäger

Vorlage: Nikos Perakis

Inhalt

Eine junge Frau, die in einer Pariser Ausstellung durch ihre Behauptung, die Venus von Milo sei eine Fälschung, aufgefallen ist, kommt auf die griechische Insel und in ein Hotel, dessen seltsame Bewohner alle als Agenten für irgendwen arbeiten. Im Stil einer Slapstickkomödie mit gesellschaftskritischen Ambitionen inszeniert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)