Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die Marseillaise

Originaltitel: LA MARSEILLAISE, Verweistitel: La Marseillaise

Historienfilm

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1938
Produktionsfirma: Société de Production et d'Exploration du Film La Marseillaise""
Länge: 135 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 23.4.1979 West 3/13.6.1989 DFF 2

Darsteller: Pierre Renoir (Louis XVI.), Lise Delamare (Marie-Antoinette), Léon Larive (Picard), William Aguet (La Rochfoucauld), Elisa Ruis (Madame de Lamballe)

Regie: Jean Renoir

Drehbuch: Jean Renoir, Carl Koch, N. Martel Dreyfus, Madame Dreyfus

Kamera: Jean Bourgoin, Alain Douarinou, Jean-Marie Maillols, Jean-Paul Alphen, J. Louis

Musik: Lalande, Grétry, Jean-Philippe Rameau, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach, Rouget de Lisle, Joseph Kosma, Sauveplane

Schnitt: Marguerite Renoir, Marthe Huguet

Inhalt

Nach dem Sturm auf die Bastille in Frankreich zieht ein Bataillon von Föderierten nach Paris, um die dortigen Revolutionäre zu unterstützen. Sie siegen schließlich im Kampf gegen die königlichen Truppen. Die Nationalversammlung verkündet die Absetzung des Königs. Jean Renoir verbindet eine bis ins kleinste Detail exakte und stimmige Rekonstruktion einzelner historischer Begebenheiten mit fiktiven Szenen, die jedoch so geschehen sein könnten. Im Gegensatz zum pathetischen, emotionalisierenden Heldenepos weist der Film der Kamera die Rolle eines Reporters zu, der die Geschehnisse erläuternd vermittelt. Ein in Struktur und Erzählweise frisch gebliebener Film, dessen Frage nach dem Subjekt politischen Handelns ungebrochen aktuell ist. (O.m.d.U.; Fernsehtitel auch: La Marseillaise")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)