Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Massaker in Klasse 13

Originaltitel: MASSACRE AT CENTRAL HIGH

Jugendfilm, Kriminalfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1976
Produktionsfirma: Brian Distribution
Länge: 84 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 23.9.1983/1983 Video/? DVD
DVD-Anbieter: Laser Paradise (FF, Mono dt.)

Darsteller: Derrel Maury (David), Andrew Stevens (Mark), Robert Carradine (Spoony), Kimberly Beck (Teresa), Steve Bond (Craig), Roy Underwood (Bruce), Damon Douglas (Paul)

Produzent: Harold Sobel, Bill Lange

Regie: Rene Daalder

Drehbuch: Rene Daalder

Kamera: Bert van Munster

Musik: Tommy Leonetti

Schnitt: Harry Keramidas

Inhalt

Ein Schüler eines amerikanischen Colleges rächt sich mit ausgetüftelten Morden an den Mitschülern, die rücksichtslos Schwache und Außenseiter unterdrücken. Angelegt als Modellfall, der das Verhalten fehlgeleiteter Jugendlicher aufzeigen will, ist der Film nicht mehr als ein plakatives soziologisches Sandkastenspiel mit spekulativen Effekten.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)