Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Man rede mir nicht von Liebe

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1943
Produktionsfirma: Bavaria
Länge: 92 Minuten
Erstauffuehrung: 17.9.1943/27.6.1981 BR/18.1.1988 DFF 1

Darsteller: Heidemarie Hatheyer, Mathias Wieman, Friedrich Domin, Hilde Sessak, Liesl Karlstadt

Regie: Erich Engel

Drehbuch: Curt J. Braun

Kamera: Igor Oberberg

Musik: Leo Leux

Vorlage: Hugo Maria Kritz

Inhalt

Eine ehrgeizige junge Malerin kommt nach München, wo sie Karriere machen will. Die Vermittlung eines älteren anerkannten Kollegen bringt ihr einen großen Auftrag: die Wandmalereien im Neubau einer Bank. Doch kurz vor dem Einweihungstermin beschleichen sie Selbstzweifel. Starbestückte Unterhaltung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)