Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Man müßte eine kleine Bank berauben

Originaltitel: A NICE LITTLE BANK THAT SHOULD BE ROBBED

Komödie, Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1958
Produktionsfirma: 20th Century Fox
Länge: 86 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 15.8.1958

Darsteller: Tom Ewell (Max Rutgers), Mickey Rooney (Gus Harris), Mickey Shaughnessy (Harold Rocky" Baker"), Dina Merrill (Margie Solitaire), Madge Kennedy (Grace Havens)

Produzent: Anthony Muto

Regie: Henry Levin

Drehbuch: Sydney Boehm

Kamera: Leo Tover

Musik: Lionel Newman

Schnitt: Hugh S. Fowler

Vorlage: Evan Wylie

Inhalt

Zwei Freunden in Geldnöten gelingt wider Erwarten ein Banküberfall. Da das Geld bald für einen Rennstall und andere Projekte ausgegeben ist, versuchen die beiden Amateurgangster einen zweiten Coup. Amüsante amerikanische Kriminalkomödie.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)