Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Mama wird 100 Jahre alt

Originaltitel: MAMA CUMPLE CIEN AñOS

Tragikomödie

Produktionsland: Spanien
Produktionsjahr: 1979
Produktionsfirma: Elias Querejeta/Molière-Pierson
Länge: 100 Minuten
Erstauffuehrung: 19.5.1980 ARD

Darsteller: Geraldine Chaplin (Ana), Amparo Muñoz (Natalia), Fernando Fernán Gómez (Fernando), Rafaéla Aparicio (Mutter), Norman Brisky (Antonio), José Vivó Costa (Juan), Charo Soriano (Luchy)

Produzent: Elías Querejeta

Regie: Carlos Saura

Drehbuch: Carlos Saura

Kamera: Teo Escamilla

Musik: Franz Schubert, Frederico Chueca, Manuel Garcia, Manuel Garrido

Schnitt: Pablo G. del Amo

Inhalt

Zur Feier des 100. Geburtstages ihrer Mutter treffen sich die Mitglieder einer spanischen Familie in ihrem einsamen Landhaus. Ein diskret geplanter Anschlag auf die Zählebige soll, endlich, den Söhnen den Zugriff auf den Familienbesitz und die Abwendung des drohenden Bankrotts ermöglichen; das mißlingt. Saura spiegelt den aktuellen Veränderungsprozeß in Spaniens Staat und Gesellschaft in einer Art Fortsetzung seines Films Anna und die Wölfe", die zwar satirisch eingefärbt ist, aber eine entkrampfte, fast liebevolle Zuneigung zu ihrem Thema zeigt. Trotz der üblichen Symbolismen ein vergleichsweise zugänglicher Film des Spaniers."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)