Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Mädchen Juanita

Verweistitel: Frau über Bord

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1944/45
Produktionsfirma: Tobis
Länge: 85 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 16.5.1952/16.4.1962 DFF 1

Darsteller: Heinrich George (Konsul Christoph Henseling), Axel von Ambesser (Robert Henseling), Anneliese Uhlig (Helene, Roberts Frau), Charlotte Schellhorn (Juanita), Karl Schönböck (Alvarez)

Produzent: Conrad Flockner

Regie: Wolfgang Staudte

Drehbuch: Curt J. Braun

Kamera: Friedl Behn-Grund

Musik: Werner Bochmann, Willi Mattes

Schnitt: Walter Wischniewsky

Vorlage: Dinah Nelken, Fritz Klotzsch

Inhalt

Ein Bremer Konsul schlägt der erbschleicherischen Verwandtschaft ein Schnippchen, indem er einen Neffen aus Afrika und dessen Frau als Alleinerben in die Familie einführt. Die Verwechslungskomödie wurde in der Endzeit des Krieges unter widrigen Verhältnissen gedreht und mit schlechten Archivaufnahmen von Afrika und dem Passagierschiff Bremen" gestreckt, aber nicht mehr fertiggestellt. Die westdeutsche Erstaufführung fand erst sieben Jahre später statt. (Arbeits- und späterer Alternativtitel: "Frau über Bord")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)