Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Mädchen aus Hamburg

Originaltitel: LA FILLE DE HAMBOURG

Literaturverfilmung, Melodram

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1958
Produktionsfirma: Film Univers
Länge: 84 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 3.10.1958/10.10.1964 DFF 1

Darsteller: Daniel Gélin (Pierre), Hildegard Knef (Maria), Jean Lefebvre, Daniel Sorano, Frédéric O'Brady

Produzent: Franz M. Lang, Stany Cordier

Regie: Yves Allégret

Drehbuch: Frédéric Dard, Maurice Auberge

Kamera: Armand Thirard

Musik: Jean Ledrut

Schnitt: Claude Nicol

Vorlage: José Bénazéraf

Inhalt

Ein Matrose der französischen Handelsmarine nutzt seinen Landgang in Hamburg, um die junge Frau zu suchen, die er als Kriegsgefangener im Bombenhagel kennengelernt hat. Sie hat inzwischen alle Illusionen verloren und arbeitet als Schlammcatcherin in einem Amüsierlokal. Das Wiedersehen der beiden endet tragisch. Drama nach dem Vorbild von Hafen im Nebel", ärgerlich in der Vulgarität der (Bild-)Sprache und der Aneinanderreihung spekulativer Szenen."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)