Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Im Morgengrauen ist es noch still

Originaltitel: A SORI SDES TICHIJE

Kriegsfilm

Produktionsland: UdSSR
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: Zentrales Studio für Kinder- und Jugendfilme
Länge: 187 Minuten
Erstauffuehrung: 4.5.1973 DDR/8.2.1973 DFF2

Darsteller: Andrej Martynow (Sergeant Waskow), Irina Schewtschuk (Rita Ossjanina), Olga Ostroumowa (Shenja Komelkowa), Irina Dolganowa (Sonja Gurwitsch), Jelena Dropeko (Lisa Britschkina)

Regie: Stanislaw Rostozki

Drehbuch: Boris Wassiljew, Stanislaw Rostozki

Kamera: Wjatscheslaw Schumski

Musik: Kirill Moltschanow

Inhalt

Bericht über eine weibliche Flak-Abteilung im Zweiten Weltkrieg. Alle fünf gegen eine hinter den Linien abgesprungene deutsche Fallschirmjägergruppe eingesetzten Mädchen verlieren im - erfolgreichen - Kampf ihr Leben. Das Heldenlied auf die Frau in der Sowjetarmee; menschlich ansprechend und von Thema und Aussage her interessant. (TV-Titel DDR: Die Morgendämmerung ist hier still")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)