Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Vögel sterben in Peru

Originaltitel: LES OISEAUX VONT MOURIR AU PEROU

Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1967
Produktionsfirma: Universal France
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 22.8.1968

Darsteller: Jean Seberg (Adriana), Maurice Ronet (Rainier), Pierre Brasseur (Ehemann), Danielle Darrieux (Fernande), Jean-Pierre Kalfon (Chauffeur)

Produzent: Jacques Natteau

Regie: Romain Gary

Drehbuch: Romain Gary

Kamera: Christian Matras

Musik: Kenton Coe

Schnitt: Denise Charvein, Raymonde Guyot

Vorlage: Romain Gary

Inhalt

Das vergebliche Bemühen einer an Nymphomanie leidenden jungen Frau, ihr Triebleben zu beherrschen. Erstlingsfilm des französischen Schriftstellers Romain Gary, der das heikle Thema nicht in erster Linie als klinischen Fall ausleuchtet, sondern die Frau und ihre Veranlagung in Beziehung zur Umwelt setzt, dabei aber jegliche ethische Wertung ausspart. Der gut fotografierte und gespielte Film krankt an seiner allzu überdeutlichen Symbolik.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)