Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Vincent, François, Paul und die anderen

Originaltitel: VINCENT, FRANCOIS, PAUL ET LES AUTRES

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1974
Produktionsfirma: Lira/President
Länge: 117 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 25.4.1975/17.6.1977 Kino DDR/9.6.1981 DFF 1

Darsteller: Yves Montand (Vincent), Michel Piccoli (François), Serge Reggiani (Paul), Gérard Depardieu (Jean), Stéphane Audran (Catherine), Marie Dubois, Antonella Lualdi

Regie: Claude Sautet

Drehbuch: Jean-Loup Dabadie, Claude Néron, Claude Sautet

Kamera: Jean Boffety

Musik: Philippe Sarde

Vorlage: Claude Néron

Inhalt

In einem Kreis befreundeter Familien suchen drei alternde Männer gleichzeitig mit Krisen geschäftlicher, ehelicher oder persönlicher Art fertig zu werden. Ein subtiles Gruppenporträt aus dem französischen Kleinbürgermilieu, in dem inszenatorisch und darstellerisch hervorragend das Auf und Ab der Schicksale ineinandergeflochten werden. Trotz vieler angeschnittener Probleme lotet der Film zwar nicht allzu tief, unterhält aber auf nachdenklich stimmende Weise als unaufdringliches, mitunter leise ironisches Moralstück außerordentlich gut.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)