Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der vierte Mann (1952)

Originaltitel: KANSAS CITY CONFIDENTIAL

Gangsterfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1952
Produktionsfirma: United Artists
Länge: 90 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 29.12.1953/27.2.1971 ARD

Darsteller: John Payne (Joe Rolfe), Coleen Gray (Helen Foster), Preston Foster (Timothy Foster), Jack Elam (Peter Harris), Lee Van Cleef (Tony Romano), Neville Brand (Boyd Kane)

Produzent: Edward Small

Regie: Phil Karlson

Drehbuch: George Bruce, Harry Essex

Kamera: George E. Diskant

Musik: Paul Sawtell

Vorlage: Rowland Brown, Harold R. Greene

Inhalt

Ein fälschlich verdächtigter Kraftfahrer hilft einen Bankraub aufklären, zu dem ein Ex-Polizist drei Berufsverbrecher erpreßt. Er allein überlebt fürs Happy-End mit der Tochter des Hauptschuldigen. Inszenatorisch mäßiger Gangsterfilm mit einigen Rohheiten, der als Spiegel menschlicher Verworfenheit" angepriesen wurde, diesem reißerischen Anspruch aber nie gerecht wird."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)