Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Vier für Texas

Originaltitel: FOUR FOR TEXAS

Komödie, Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1963
Produktionsfirma: The Sam Company/Warner Bros.
Länge: 115 Minuten
FSK: ab 12; f (fr. 16;nf)
Erstauffuehrung: 14.2.1964/6.12.1975 ARD/14.3.1990 DFF 2

Darsteller: Frank Sinatra (Zack Thomas), Dean Martin (Joe Jarrett), Anita Ekberg (Elya Carlson), Ursula Andress (Maxine Richter), Charles Bronson (Matson), Victor Buono (Harvey Burden), Edric Connor (Prinz George), Nick Dennis (Angel), Richard Jaeckel (Mancini), Mike Mazurki (Chad), Jack Elam (Dobie), Jonathan Hale (Renee), Jack Lambert (Monk), Ellen Corby, Bob Steele

Produzent: Robert Aldrich

Regie: Robert Aldrich

Drehbuch: Teddi Sherman, Robert Aldrich

Kamera: Ernest Laszlo

Musik: Nelson Riddle

Schnitt: Michael Luciano

Inhalt

Zwei zwielichtige Abenteurer überlisten einander, verbünden sich aber schließlich gegen einen noch übleren Schurken. Western-Persiflage mit Witz und Starbesetzung, bisweilen makaber-ironisch, jedoch nicht rundum vergnüglich inszeniert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)