Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die vertagte Hochzeitsnacht

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1953
Produktionsfirma: Ariston
Länge: 85 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 2.7.1953

Darsteller: Theo Lingen (Dr. Reinhold Zibelius), Steffie Strouk (Gabriele Zibelius), Hans Leibelt (Emil Dobermann), Margot Hielscher (Susi Dobermann), Viktor Staal (Karlheinz Reiling), Paul Westermeier (Schellhase), Käthe Haack (Ide Dobermann)

Produzent: Franz Seitz, Jochen Genzow

Regie: Karl Georg Külb

Drehbuch: Karl Georg Külb

Kamera: Ernst W. Kalinke

Musik: Friedrich Meyer

Schnitt: Walter Fredersdorf, Gertrud Dreyer

Vorlage: Ernst Bach, Franz Arnold

Inhalt

Mit einem Doktor frisch verheiratet, bricht die Tochter eines Futtermittel-Grossisten die Hochzeitsreise in Venedig ab, um sich scheiden zu lassen, weil sie eheliche Untreue mutmaßt. Anspruchsloses Verwechslungslustspiel, das seinen Witz aus dümmlich-zweideutigen Anspielungen zu beziehen versucht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)