Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die verschwundene Frau

Originaltitel: DIE VERSCHWUNDENE FRAU

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Österreich
Produktionsjahr: 1937
Produktionsfirma: Oskar Glück
Länge: 85 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 8.11.1937

Darsteller: Lucie Englisch (Frau Bartel), Paul Kemp (Ferdinand Bartel), Hans Moser (Vieröckl), Trude Marlen (Dr. Herwig), Jupp Hussels

Regie: E.W. Emo

Drehbuch: Aldo von Pinelli, Hans Gustl Kernmayr

Kamera: Eduard Hoesch

Musik: Heinz Sandauer

Vorlage: Max Dürr

Inhalt

Ein übereifriger Justizgehilfe vermutet hinter einem Brief, der ihm zufällig in die Hände fällt, ein Verbrechen und setzt mit seiner kriminal-detektivischen Energie ein unüberschaubares Verwirrspiel in Gang. Ein flüchtig abgedrehter Schwank, amüsant allenfalls durch die Darstellung Hans Mosers.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)