Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Verlobte

Drama, Frauenfilm, Gefängnisfilm, Liebesfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1979/80
Produktionsfirma: DEFA/Fernsehen der DDR
Länge: 112 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 5.9.1980 Kino DDR/10.4.1981 DFF/12.6.1981 Kino BRD/14.11.1984 NDR

Darsteller: Jutta Wachowiak (Hella Lindau), Regimantas Adomaitis (Hermann Reimers), Ewa Zietek (Hilde), Hans-Joachim Hegewald (Hensch), Inge Keller (Irene), Käthe Reichel (Olser), Rolf Ludwig (Gefängnisarzt)

Produzent: Hans-Erich Busch

Regie: Günther Rücker, Günter Reisch

Drehbuch: Günther Rücker

Kamera: Jürgen Brauer

Musik: Karl-Ernst Sasse

Schnitt: Erika Lehmphul

Vorlage: Eva Lippold

Inhalt

Eine Kommunistin muss die Jahre von 1934 bis 1944 hinter den Mauern eines nationalsozialistischen Frauenzuchthauses verbringen, was sie nur durch die Hoffnung auf eine Zukunft, die Liebe zu ihrem in Freiheit lebenden Verlobten und durch Mitgefühl und Solidarität mit den anderen Häftlingen durchsteht. Die ergreifende Passionsgeschichte" einer schutzlosen, aber mutigen, schwachen und doch unbeugsamen Frau im Räderwerk des Strafvollzugs im Dritten Reich. Überzeugend sowohl als heroisierender Frauenfilm wie auch als Zuchthausfilm und Liebesgeschichte, vor allem aber auch als filmisch bemerkenswerte Erforschung von Gefühlswelten. Herausragend die schauspielerische Leistung der Hauptdarstellerin."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)