Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Vergessenen (1950)

Originaltitel: LOS OLVIDADOS, Verweistitel: Los Olvidados

Drama

Produktionsland: Mexiko
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: Ultramar
Länge: 80 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 13.11.1953/8.3.1965 ZDF

Darsteller: Alfonso Mejia (Pedro), Roberto Cobo (El Jaibo), Stella Inda (Marta, Pedros Mutter), Miguel Inclán (Don Carmelo, der Blinde), Alma Delia Fuentes (Meche), Héctor López Portillo (Richter)

Produzent: Oscar Dancigers

Regie: Luis Buñuel

Drehbuch: Luis Buñuel, Luis Alcoriza, Max Aub, Pedro de Urdimalas

Kamera: Gabriel Figueroa

Musik: Rodolfo Halffter, Gustavo Pittaluga

Schnitt: Carlos Savage

Auszeichnungen

Cannes (1951, Beste Regie – Luis Buñuel)

Inhalt

Die ungeschminkte Schilderung der Schattenseiten der Großstadt Mexiko City, wo zerlumpte, verwilderte Kinder zu Verbrechern oder zu ärmlichen, am Rande der Zivilisation dahinvegetierenden Existenzen heranwachsen. Erzieherische und soziale Fragen werden zwar berührt, sind jedoch nicht Hauptinteresse Buñuels, der auf künstlerisch hohem Niveau ein beklemmendes Stück Wirklichkeit abbildet. Aus dem in seinem hautnahen Realismus betroffen machenden Film ist die These ableitbar, daß sich die moralischen Verhältnisse nur ändern lassen, wenn die sozialen Bedingungen verbessert werden. (Alternativtitel: Los Olvidados")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)