Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Vater sein dagegen sehr (1957)

Literaturverfilmung, Melodram

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1957
Produktionsfirma: Berolina
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 1957 Kino/19.9.1970 ZDF/19.6.1988 DFF 2

Darsteller: Heinz Rühmann (Lutz Ventura), Marianne Koch (Margot Sonnemann), Hans Leibelt (Pfarrer Miessbach), Maren-Inken Bielenberg (Traudl), Rolf Pinegger (Rudi), Paul Esser (Friedrich Roeckel), Agnes Windeck (Fürsorgerin), Edith Schollwer (Ottilie Roeckel)

Regie: Kurt Meisel

Drehbuch: Hans Jacoby

Kamera: Kurt Hasse

Musik: Michael Jary

Schnitt: Wolfgang Wehrum

Vorlage: Horst Biernath

Inhalt

Ein Schriftsteller mit Quartier im Wehrturm einer fränkischen Kleinstadt entscheidet sich zunächst gegen seine Verlobte, weil er die beiden Kinder seiner verstorbenen Schwester bei sich behalten will. Sentimentale Unterhaltung, ganz zugeschnitten auf den Hauptdarsteller Heinz Rühmann, der dem oberflächlichen Stoff etwas Profil gibt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)