Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Minnie und Moskowitz

Originaltitel: MINNIE AND MOSKOWITZ

Komödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1971
Produktionsfirma: Universal
Länge: 115 Minuten
Erstauffuehrung: 5.5.1976 WDR/NDR/HR/S/BR

Darsteller: Gena Rowlands (Minnie Moore), Seymour Cassel (Seymour Moskowitz), Val Avery (Zelmo Swift), Tom Carey (Morgan Morgan), Katherine Cassavetes (Sheba Moskowitz), Elizabeth Beering (Mädchen), Elsie Ames (Florence), Lady Rowlands (Georgia Moore)

Produzent: Al Ruban

Regie: John Cassavetes

Drehbuch: Dean Riesner, John Cassavetes

Kamera: Arthur J. Ornitz, Alric Edens, Michael D. Margulies

Musik: Bo Harwood

Schnitt: Frederic Knudtson, Robert Heffernan

Inhalt

Ein unkonventioneller 30jähriger Parkwächter, der seinen Job und sein Leben in New York leid ist, sucht in Los Angeles sein Glück. Er trifft auf eine junge Frau, die dort im Museum arbeitet und von ihren Problemen erdrückt wird. Sie freunden sich an, verlieben sich und heiraten - und entgegen allen Voraussagen wird ihre Ehe glücklich. In Charakter- und Milieuzeichnung genaue Liebesgeschichte, die zwar auch den "american way of life" ironisiert; ihre "verrückten" Figuren sind aber Träger einer hoffnungsvollen Botschaft. Eine von verschmitztem Humor und tiefer Menschlichkeit getragene "Komödie".


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)