Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Winternachtstraum (1935)

Komödie, Musikfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1935
Produktionsfirma: Boston
Länge: 85 Minuten
Erstauffuehrung: 13.2.1935/9.1.1967 DFF 1/28.12.1980 BR

Darsteller: Magda Schneider (Hilde Müller), Wolf Albach-Retty (Peter Kreutzberg), Richard Romanowsky (Romuald Boenecke), Hans Moser (Leopold Prinz), Theo Lingen (Kautz), Walter Steinbeck (Schuhmann), Hubert von Meyerinck (Degenfels)

Regie: Géza von Bolváry

Drehbuch: Ernst Marischka

Kamera: Werner Brandes

Musik: Franz Grothe

Inhalt

Ein in Ehren ergrauter Bankkassierer gerät in den Verdacht, Geld veruntreut zu haben. Der Verdacht verstärkt sich, weil er kurz vor Silvester in Partenkirchen Hotelzimmer bestellte. Er tat dies, um einer jungen Bankangestellten eine Freude zu machen - damit sie einen reichen Mann finden kann. Eine sehr kulissenhafte, wenn auch routinesichere musikalische Komödie. Durch eingearbeitete besinnliche Momente gewinnt die Charakterkomik der Hauptdarsteller eine menschliche Wärme, wie sie das deutsche Nachkriegslustspiel kaum wieder erreichte.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)