Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Leichen muß man feiern, wie sie fallen

Originaltitel: GIALLO NAPOLETANO

Komödie, Kriminalfilm

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1979
Produktionsfirma: Irrigazione Cinematografica
Länge: 99 Minuten
FSK: ab 12;f
Erstauffuehrung: 31.1.1980

Darsteller: Marcello Mastroianni (Rafaele Capece), Michel Piccoli (Victor Navarro), Ornella Muti (Lucia), Renato Pozzetto (Kommissar), Capucine (Schwester Angela)

Produzent: Achille Manzotti

Regie: Sergio Corbucci

Drehbuch: Sergio Corbucci, Giuseppe Catalano, Sabatino Ciuffini

Kamera: Luigi Kuveiller

Musik: Riz Ortolani

Inhalt

Ein abgerissener neapolitanischer Mandolinenspieler wird in die Aufklärung einer Serie von obskuren Morden verwickelt. Kriminalgroteske, die Suspense á la Hitchcock mit Slapstick-Komik zu verbinden sucht. Mit manchen skurrilen Einfällen, mitunter aber auch unsicher und überzogen.