Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Zwischen Pankow und Zehlendorf

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1990/91
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Johannisthal"/Allianz/WDR/SFB"
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 7.11.1991

Darsteller: Corinna Harfouch (Isolde Wünsche), André Hennicke (Emil Wünsche), Kathrin Ackermann (Nora Permont), Susanne Bormann (Susanne), Ulrike Dräger (Gies), Winfried Glatzeder (Musiklehrer), Monika Lennartz (Direktorin)

Produzent: Dorothea Hildebrandt

Regie: Horst Seemann

Drehbuch: Horst Seemann, Rita Kuczynski

Kamera: Otto Hanisch

Musik: Horst Seemann

Schnitt: Bärbel Bauersfeld

Vorlage: Rita Kuczynski

Inhalt

Familiendrama aus dem Berlin der 50er Jahre, im Mittelpunkt ein elfjähriges Mädchen, das zwischen Mutter und Großmutter und den beiden Teilen der Stadt hin- und herpendelt. Schwülstiger, klischeebelasteter und langatmiger Film, der auf Kosten seiner Glaubwürdigkeit Geschichtslektionen erteilen will, wobei die kleine Alltagsgeschichte unter die Räder kommt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)