Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Dick und Doof im Wilden Westen

Originaltitel: WAY OUT WEST, Verweistitel: Zwei ritten nach Texas

Komödie, Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1937
Produktionsfirma: Hal Roach Prod./MGM
Länge: 65 Minuten
FSK: ab 6; nf
Erstauffuehrung: 21.10.1937/12.9.1952 WA/31.3.1967 Kino DDR/1.1.1992 SAT 1 (kol.)/14.11.2000 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (FF, Mono engl.)

Darsteller: Stan Laurel (Stan), Oliver Hardy (Ollie), James Finlayson (Mickey Finn), Sharon Lynne (Lola Marcel), Stanley Fields (Sheriff), Rosina Lawrence (Mary Roberts), Jim Mason (Gast), Vivien Oakland (Frau in Postkutsche), Chill Wills, Art Green, Walter Trask, Dan Brookins

Produzent: Stan Laurel

Regie: James W. Horne

Drehbuch: Charles Buddy"" Rogers, Felix Adler, James Parrott

Kamera: Art Lloyd, Walter Lundin

Musik: Marvin Hatley

Schnitt: Bert Jordan

Inhalt

Einer der gelungensten Langfilme mit Laurel und Hardy: Die beiden Komiker ziehen in ein Wildwest-Städtchen ein, um eine wertvolle Urkunde zu überbringen, die den Besitz einer Goldmine bestätigt. Erst nach vielen Schwierigkeiten geraten sie bei einem Waisenmädchen an die rechtmäßige Empfängerin. Ein Klassiker des Burlesk-Films, sorgfältig inszeniert und mit einer Fülle von Gags angereichert, die vom reinen Klamauk des Kintopps bis zur subtilen Form der Komödie reichen. (Vorkriegstitel: "Ritter ohne Furcht und Tadel", später auch "Zwei ritten nach Texas", TV: "Im fernen Westen"; im Kino wurde "Way out West" meist mit dem Kurzfilm "Tit for Tat" von 1935 kombiniert.)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)