Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1969
Produktionsfirma: Independent
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 2.10.1969

Darsteller: Werner Hinz (Großvater), Archibald Eser (Gaylord), Luitgard Im (May), Susanne Uhlen (Jenny), Werner Bruhns (Jocelyn), Diana Körner (Becky), Rolf Zacher (Peter), Irina von Bentheim (Emma)

Produzent: Heinz Angermeyer

Regie: Wolfgang Liebeneiner

Drehbuch: Johanna Sibelius, Eberhard Keindorff

Kamera: Franz X. Lederle

Musik: James Last

Schnitt: Annemarie Rokoss, Ludwig Ziegler

Vorlage: Eric Malpass

Inhalt

Nach dem Grundmuster der ersten Verfilmung des Eric-Malpass-Romans Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung" (1968) werden in weiteren Episoden Familienkonflikte abgespult und befriedet. Über Ferien kommen Cousin und Cousine zur Familie Pentecost zu Besuch und bringen vorübergehend Unruhe ins friedliche Dasein. Eine betont familienfreundliche, entspannende Unterhaltung mit dem Blick auf erheiternde Situationskomik, aber ohne Anspruch auf Tiefgang."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)