Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Spione am Werk

Originaltitel: LES ESPIONS

Literaturverfilmung, Thriller

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1956/57
Produktionsfirma: Filmsonor/Vera/Pretoria
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 19.9.1957/26.10.2005 DVD
DVD-Anbieter: Concorde (16:9, 1.78:1, Mono frz./dt.)

Darsteller: Curd Jürgens (Alex), O.E. Hasse (Vogel), Véra Clouzot (Lucie), Martita Hunt (Connie Harper), Peter Ustinov (Michel Kaminski), Gérard Séty (Malic), Sam Jaffe (Sam Cooper), Gabrielle Dorziat (Madame Andrée), Louis Seigner (Valette)

Produzent: Henri-Georges Clouzot

Regie: Henri-Georges Clouzot

Drehbuch: Henri-Georges Clouzot, Jérôme Géronimi

Kamera: Christian Matras

Musik: Georges Auric

Schnitt: Madeleine Gug

Vorlage: Egon Hostovsky

Inhalt

In einer psychiatrischen Klinik beginnt ein Kampf zwischen Geheimdiensten um die Person eines Professors, der die Billigpreisatombombe erfunden hat. Mit dem Strohmann Alex" gelingt es, die Flucht des Gelehrten zu organisieren. Clouzots Thriller, der nicht mehr die kalte Gradlinigkeit von "Lohn der Angst" oder "Die Teuflischen" besitzt, verwirrt durch seine sich immer wieder überschlagenden Handlungselemente, zumal offensichtlich die deutsche Fassung eine Vereinfachung der Dialoge versucht hat, die mißlungen ist. Eine unnötig komplizierte Inszenierung mit zu vielen falschen Fährten."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)