Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Ein rastloses Leben

Originaltitel: ANTHONY ADVERSE

Historienfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1936
Produktionsfirma: Warner Bros.
Länge: 141 Minuten
Erstauffuehrung: 1.11.1992 ZDF

Darsteller: Fredric March (Anthony Adverse), Olivia de Havilland (Angela Guessippi), Claude Rains (Don Luis), Edmund Gwenn (John Bonnyfeather), Louis Hayward (Denis Moore), Gale Sondergaard (Faith Paleologus)

Produzent: Henry Blanke

Regie: Mervyn LeRoy

Drehbuch: Sheridan Gibney

Kamera: Tony Gaudio

Musik: Erich Wolfgang Korngold

Schnitt: Ralph Dawson

Vorlage: Hervey Allen

Auszeichnungen

Oscar (1937, Beste Nebendarstellerin – Gale Sondergaard), Oscar (1937, Beste Kamera – Tony Gaudio), Oscar (1937, Bester Schnitt – Ralph Dawson), Oscar (1937, Beste Musik – Erich Wolfgang Korngold)

Inhalt

Das Leben eines ehrgeizigen Mannes, der im frühen 19. Jahrhundert als Vollwaise bei seinem Großvater aufwächst, ohne daß beide von der verwandtschaftlichen Beziehung wissen, und später ein unstetes Abenteurerleben führt, ehe er in Begleitung seines kleinen Sohnes nach Mexiko geht. Überlanger, spektakulärer Historienfilm nach Motiven eines seinerzeit populären Entwicklungsromans, der aus heutiger Sicht pathetisch und gestelzt erscheint und allenfalls noch durch die hervorragende Fotografie und die außergewöhnliche Musik fesselt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)