Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Bulle und das Mädchen

Kriminalfilm

Produktionsland: BR Deutschland/Österreich
Produktionsjahr: 1984
Produktionsfirma: Saskia/Trio Filmkunst/Neue Studio Film/ZDF
Länge: 92 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 19.4.1985/17.10.1985 Video/23.7.1987 ZDF

Darsteller: Jürgen Prochnow (Der Bulle), Anette von Klier (Das Mädchen), Franz Buchrieser (Otto), Krystyna Janda (Gerlinde), Daniel Olbrychski (Fritz), Stefan Meinke (Der kleine Rocker), Ulrike Beimpold (Prostituierte)

Produzent: Hanns Eckelkamp, Peter Pochlatko

Regie: Peter Keglevic

Drehbuch: Peter Märthesheimer, Pea Fröhlich

Kamera: Edward Klosinski

Musik: Brynmor Llewelyn Jones

Schnitt: Susanne Schett, Karin Nowarra

Inhalt

Ein rücksichtsloser, verhärteter Polizist verfolgt ein verwahrlostes, ziellos umherstreunendes Mädchen aus dem Rocker-Milieu, das ihm seine Pistole gestohlen hat. Unterwegs verliebt er sich in das Mädchen. Von den Kollegen zusammengeschlagen, als er sich über die polizeiliche und bürgerliche Ordnung hinwegsetzt, flieht er mit dem Mädchen in eine gemeinsame Zukunft. Der Film erzählte seine Handlung mit Genrebildern ohne Realitätsanspruch: ein rasantes, grelles, wortkarges Kriminalkino mit Anleihen bei Filmen von Walter Hill. Was der sorgfältig berechneten Inszenierung fehlt, ist die Beseelung" seiner Menschen und ihrer Geschichte."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)