Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Brüll den Teufel an

Originaltitel: SHOUT AT THE DEVIL, Verweistitel: Rivalen gegen Tod und Teufel

Abenteuerfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1975
Produktionsfirma: Michael Klinger
Länge: 148 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 7.5.1976/15.12.2005 DVD
DVD-Anbieter: McOne (16:9, 1.85:1, Mono engl./dt.)

Darsteller: Roger Moore (Oldsmith), Lee Marvin (O'Flynn), Barbara Parkins (Rosa), Reinhard Kolldehoff (Fleischer), Ian Holm (Mohammed), Horst Janson (Kyller), Karl Michael Vogler (von Kleine), Gernot Endemann (Braun), Maurice Denham (Mr. Smythe)

Produzent: Michael Klinger

Regie: Peter Hunt

Drehbuch: Stanley Price, Alastair Raid, Wilbur Smith

Kamera: Michael Reed

Musik: Maurice Jarre

Schnitt: Michael J. Duthie

Effekt: Derek Meddings, Derek Meddings

Vorlage: Wilbur Smith

Inhalt

Ein mit vermeintlich publikumswirksamen Zutaten aufbereiteter, in der Substanz aber unglaubwürdiger und zerdehnter Abenteuer-, Klaumauk- und Kriegsfilm: Ein irischer Elefantenjäger in Deutsch-Ostafrika führt 1913 mit seinem britischen Kompagnon einen Privatfeldzug gegen einen deutschen Kommissar, der sich nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs zu beiderseitigen Massakern im Dienst des jeweiligen Vaterlands steigert. Klischee reiht sich an Klischee, Vorurteil an Vorurteil, begleitet von einem infantilen Dialog. (Alternativtitel: Rivalen gegen Tod und Teufel", "Zwei wie Hund und Katz")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)