Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Borsalino & Co.

Originaltitel: BORSALINO AND CO.

Gangsterfilm

Produktionsland: BR Deutschland/Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1974
Produktionsfirma: T.I.T./Adel/Comacico/Medusa
Länge: 106 Minuten
FSK: ab 18; nf (gek. 16)
Erstauffuehrung: 29.11.1974

Darsteller: Alain Delon (Roch), Reinhard Kolldehoff (Sam), Riccardo Cucciolla (Volpone), Catherine Rouvel (Lola), Daniel Ivernel (Inspektor)

Produzent: Alain Delon

Regie: Jacques Deray

Drehbuch: Pascal Jardin, Jacques Deray

Kamera: Jean-Jacques Tarbès

Musik: Claude Bolling

Schnitt: Henri Lanoë

Inhalt

Ein mit wechselnden Erfolgen ausgetragener Gangsterkrieg im Marseille der 30er Jahre als kritisch gemeintes Spiegelbild von Machtwechsel- und Anpassungsmechanismen. Kälte und Härte, wie sie in das Leben des von Alain Delon verkörperten Kriminellen eingezogen sind, schlagen sich formal - bis in die Farben - auch im Film nieder. Die im letzten Teil des ersten Borsalino" aufbrechende Brutaldramatik kommt auch hier zum Tragen."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)